Das Unternehmen wurde 1970 unter dem Firmennamen Marriot Airport Services mit dem Ziel gegründet, umfassende Dienstleistungen im Bereich Massenbewirtung zu erbringen.

1976, nach der Übernahme durch Olympic Airways, wurde Marriot Airport Services in „Olympic Catering“ umbenannt und war von da an ein Tochterunternehmen von Olympic Airways.

Seit 1999 ist Olympic Catering an der Wertpapierbörse Athen notiert, wodurch die Gewinne des Unternehmens vervielfältigt und fortgesetzt positive Resultate gesichert wurden, wie sie das Unternehmen schon seit 1976 aufzuweisen hat.

Im November 2002 kaufte die Unternehmensgruppe Everest die Mehrheit der Aktien von Olympic Catering, was zu einer Neubelebung des Unternehmens  führte und ihm neue Horizonte eröffnete. 2002 wurde Olympic Catering Tochterunternehmen der Everest-Gruppe, und seit 2008 gehört es zum Vivartia-Konzern, dem größten griechischen Konzern von Bewirtungsunternehmen. Der Vivartia-Konzern ist in 30 Ländern in drei Industriezweigen tätig:

 

- Milchprodukt- und Getränkeindustrie

- Bewirtungs- und Unterhaltungsindustrie

- Tiefkühlprodukte-Industrie

 

Catering ist es während all dieser Jahre gelungen, seinen griechischen Charakter zu bewahren und sich gleichzeitig erfolgreich an die Veränderungen des internationalen Marktes und die sich wandelnden Verbrauchervorlieben anzupassen. Von der komplexen Dienstleistung des Luftfahrtcaterings bis hin zu den spezialisiertesten Massenbewirtungsdienstleistungen für große Supermarktketten und sonstige Industriecateringbetriebe ist Olympic Catering in der Lage, selbst den anspruchsvollsten Kunden zufriedenzustellen. Dank dieser Kombination aus Erfahrung und Know-how kann Olympic Catering heute mit großer Sicherheit und viel Optimismus in die Zukunft blicken.